© Vanuatu Tourism Office
© Terra Discovery Tours
© Vanuatu Tourism Office
© Vanuatu Tourism Office

Motalava & Rah

© Vanuatu Tourism Office

Inseln Mota Lava und Rah

 

Mota Lava und Rah sind zwei kleine, abgelegene Inseln in der Torba Provinz die zu der Banks Inselgruppe von Vanuatu gehören. Die abgelegene Lage führte zu der Entwicklung einer einzigartigen Kultur und Lebensart auf den Inseln.

 

Mota Lava ist 12 km lang, an der breitesten Stelle 5 km breit und erstreckt sich über 13 km ². Die benachbarte kleine Insel Rah erreicht man bei Ebbe zu Fuß oder mit einem Kanu (ca. 100 Meter Entfernung). Es gibt kein Festnetz-Telefon und auch kein Stromnetz auf Rah.

© Vanuatu Tourism Office

 

Mota Lava und Rah sind berühmt für ihre traditionellen Tänze wie z. B. den Snake Dance. Zu den Aktivitäten auf den Inseln zählt u.a. die Besteigung des Mt Tuntong, auch als Sleeping Mountain bekannt, von dessen Gipfel man ein herrliches Panorama über die Insel genießen kann, das Speer Fischen mit Pfeil und Bogen,  Angeln und Schnorcheln sowie das erklimmen des „Rock of Rah“. Zu den Besonderheiten gehört die Benutzung des Muschelgeldes, dessen Herstellung man heute noch beobachten kann.

© Terra Discovery

 

Die Dorfgemeinschaft ist stark in den Tourismus integriert. Jede Familie ist in irgendeiner Weise an der Betreuung der Gäste beteiligt, z. B. beim Sammeln von Früchten aus den Gärten, bei Vorbereitung von Mahlzeiten oder bei der Durchführung einer Vielzahl von Service Aufgaben wie die Vorbereitung der Feierlichkeiten, Tänze, Fischfang und diverse andere Aktivitäten.

 

Die Menschen von Mota Lava und Rah sind extrem gastfreundlich und lassen Besucher gerne an ihrer Kultur teilhaben.

 

Hier geht's zum Reiseangebot.

© Terra Discovery Tours
© Terra Discovery
© Terra Discovery
© Terra Discovery
© Vanuatu Tourism Office